Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt

Wetter

Vorhersage für heute, Montag, 24.01.2022

Vorhersage Sachsen Anhalt
 
 
7°C
0°C
 
 
7°C
5°C
 
 
7°C
4°C
 
 
6°C
5°C
 
 
7°C
1°C
 
 
7°C
2°C
 
 
7°C
0°C
 
 
7°C
-2°C
 
 
4°C
-2°C
 
 
5°C
-1°C
 
 
6°C
2°C
 
 
5°C
3°C
 
 
5°C
-3°C
Temperaturskala"
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
Das Wetter in Berlin Das Wetter in Frankfurt Das Wetter in Hamburg Das Wetter in Westerland Das Wetter in Dortmund Das Wetter in Hannover Das Wetter in Trier Das Wetter in Stuttgart Das Wetter in München Das Wetter in Nürnberg Das Wetter in Leipzig Das Wetter in Dresden Das Wetter in Freiburg

Am Montag kann sich im Westen und Südwesten sowie an den Alpen nach Auflösung von Nebel oder Hochnebel teilweise die Sonne durchsetzen. Sonst ist es meist stark bewölkt oder neblig-trüb, und nur stellenweise gibt es Auflockerungen. Dabei bleibt es aber überwiegend trocken, nur vereinzelt gibt es noch etwas Sprühregen. Die Temperaturen erreichen 2 bis 8 Grad. Der oft nur schwache, im Norden mäßige, an der Küste auch frische Wind kommt aus westlichen, im Süden östlichen Richtungen.

In der Nacht zum Dienstag ist es im Westen und Südwesten teilweise gering bewölkt, später entsteht erneut Nebel. Sonst überwiegen dichte Wolken, oder es ist neblig-trüb. Besonders im Nordosten und Osten kann auch etwas Sprühregen fallen. Die Luft kühlt sich auf Tiefstwerte zwischen plus 4 und minus 8 Grad ab.

Am Dienstag ist es im Süden und Südwesten teils neblig-trüb, teils heiter, auf den Bergen gibt es viel Sonnenschein. Sonst halten sich weiterhin dichte Wolken, gebietsweise ist es zunächst auch neblig-trüb, nur vereinzelt lockert es im Tagesverlauf etwas auf. Hier und da kann wieder etwas Regen oder Sprühregen fallen. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 0 und 7 Grad. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bleibt es meist trocken. Im äußersten Norden, Osten und Ostbayern bleibt es stark bewölkt, Sprühregen oder Schneeflocken gibt es aber kaum. Sonst zeigen sich abseits von Nebel oder Hochnebel Mond und Sterne. Die Luft kühlt sich auf plus 5 bis minus 8 Grad ab.

Am Mittwoch ändert sich kaum etwas. Meist zeigt sich der Himmel stark bewölkt, häufig ist es neblig-trüb. Dabei fällt gebietsweise auch wieder Nieselregen, Regen oder Schneegriesel. Die Sonne zeigt sich am ehesten im äußersten Süden und Südwesten sowie auf den Bergen der Mittelgebirge im Südwesten und in den Alpen. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 1 und 7 Grad. Es weht im Süden ein schwacher, sonst mäßiger bis frischer, an der Ostsee starker Westwind.


© WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten