Abo

Rundschau PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Vorhersage für heute, Dienstag, 31.01.2023

Vorhersage Sachsen Anhalt
 
 
7°C
4°C
 
 
6°C
3°C
 
 
8°C
3°C
 
 
7°C
3°C
 
 
7°C
3°C
 
 
6°C
4°C
 
 
5°C
3°C
 
 
6°C
2°C
 
 
5°C
2°C
 
 
4°C
3°C
 
 
5°C
3°C
 
 
4°C
3°C
 
 
6°C
3°C
Temperaturskala"
Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Das Wetter in Berlin Das Wetter in Frankfurt Das Wetter in Hamburg Das Wetter in Westerland Das Wetter in Dortmund Das Wetter in Hannover Das Wetter in Trier Das Wetter in Stuttgart Das Wetter in München Das Wetter in Nürnberg Das Wetter in Leipzig Das Wetter in Dresden Das Wetter in Freiburg

Am Dienstag überwiegen häufig die Wolken. Lediglich hier und da zeigt sich mal die Sonne. Zu Tagesbeginn regnet oder schneit es nur vereinzelt, im Tagesverlauf ziehen aber weitere Schauer von Nord nach Süd. Dabei fällt im Süden und im Bergland gebietsweise Schnee, und es kann glatt sein. Im Norden sind Gewitter nicht ausgeschlossen. Die Temperaturen steigen auf minus 1 bis plus 8 Grad. Es weht ein mäßiger bis frischer, an der Küste auch starker Südwest- bis Westwind. An der Nord- und Ostsee sowie im Bergland treten zum Teil Sturmböen auf.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist es teils trocken, teils fällt auch Regen oder Schnee. Im Nordwesten sind einzelne Gewitter möglich. Bei Tiefsttemperaturen zwischen plus 5 und minus 3 Grad kann es gebietsweise glatt sein.

Am Mittwoch setzt sich das sehr windige und nasskalte Wetter fort. Bei wechselnder bis starker Bewölkung ziehen immer mal wieder Regen-, Schnee- oder Graupelschauer durch. In der Nordhälfte bilden sich örtlich auch Gewitter. Vor allem in den höheren Lagen der Mittelgebirge und im Süden besteht Glättegefahr. Die Höchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 0 und 8 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch, an der Küste und im Bergland stark aus westlichen Richtungen. Es treten verbreitet starke bis stürmische Böen auf.

Am Donnerstag fällt im Westen und Süden aus dichten Wolkenfeldern zeitweise Regen, im Bergland Schnee. Sonst ist es teils trocken, teils bilden sich Regen-, Schnee- oder Graupelschauer, und gelegentlich kommt die Sonne zum Vorschein. Die Höchstwerte bewegen sich in den Nachmittagsstunden zwischen 0 und 9 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, teilweise auch noch frisch und mit starken Böen aus Nordwest bis West.


© WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten