Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt

Das Wetter in Deutschland

Vorhersage für heute, Dienstag, 20.11.2018

Vorhersage Sachsen Anhalt
 
 
8°C
1°C
 
 
5°C
1°C
 
 
5°C
1°C
 
 
6°C
3°C
 
 
4°C
-1°C
 
 
3°C
0°C
 
 
7°C
1°C
 
 
6°C
-2°C
 
 
4°C
0°C
 
 
5°C
0°C
 
 
2°C
-1°C
 
 
2°C
0°C
 
 
5°C
-1°C
Temperaturskala"
Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Das Wetter in Berlin Das Wetter in Frankfurt Das Wetter in Hamburg Das Wetter in Westerland Das Wetter in Dortmund Das Wetter in Hannover Das Wetter in Trier Das Wetter in Stuttgart Das Wetter in München Das Wetter in Nürnberg Das Wetter in Leipzig Das Wetter in Dresden Das Wetter in Freiburg

Am Dienstag ziehen im Tagesverlauf erst über den Südosten und das Erzgebirge, dann über die Landesmitte in den Norden und Nordwesten mehr oder weniger starke Regen- und Schneefälle. Auch sonst ist hier und da mal der eine oder andere Schauer möglich. Die meisten Chancen auf Sonne gibt es am Nachmittag im Süden. Die Temperaturen erreichen minus 1 bis plus 7 Grad.Der Wind weht mäßig bis frisch mit starken, im Bergland und in Küstennähe mit stürmischen Böen aus östlichen Richtungen.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch lassen zwischen der Nordsee und dem Osten die Regen- und Schneefälle größtenteils nach. Auf einigen Straßen kann es glatt werden. Die Temperaturen gehen auf plus 5 bis minus 4 Grad zurück.

Verbreitet ist es am Mittwoch stark bewölkt oder neblig-trüb. Hier und da kann es auch noch ein wenig Nieselregen oder Schneegriesel geben. Im äußersten Norden sind ein paar Auflockerungen möglich. Größere Wolkenlücken für die Sonne gibt es gebietsweise im Westen und im äußersten Südwesten sowie im Schwarzwald und an den Alpen. Die Temperaturen steigen auf 0 bis 7 Grad. Der Wind weht im Süden schwach bis mäßig, im Norden mäßig bis frisch mit starken, an der Küste mit stürmischen Böen aus Ost bis Nordost.

In der Nacht auf den Donnerstag zeigen sich nur hier und da die Sterne. Meist bleibt der Himmel bewölkt oder neblig-trüb. Vereinzelt kann es ein wenig nieseln oder Schneegriesel als auch gefrierenden Regen geben. Die Temperaturen gehen +2 bis minus 4 Grad zurück. Es besteht gebietweise eine erhöhte Glättegefahr.

Am Donnerstag findet im Südwesten und Süden am ehesten die Sonne größere Lücken in der Wolken- oder Hochnebeldecke. Auch im Osten sowie vereinzelt im äußersten Westen steigen die Chancen auf Sonnenschein etwas an. Sonst ist es meist grau in grau oder es hält sich Nebel oder Hochnebel. Vereinzelt kann es ein wenig Nieselregen oder Schneegriesel sowie glatte Straßen geben. 0 bis 7 Grad werden erreicht. Im Norden weht ein mäßiger bis frischer Ostwind. Sonst kommt der Wind schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen.


© WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten