Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt

Wetter

Vorhersage für heute, Donnerstag, 05.12.2019

Vorhersage Sachsen Anhalt
11 km/h
2 Bft
17 km/h
3 Bft
22 km/h
4 Bft
39 km/h
5 Bft
20 km/h
4 Bft
17 km/h
3 Bft
11 km/h
2 Bft
6 km/h
1 Bft
7 km/h
2 Bft
13 km/h
3 Bft
20 km/h
4 Bft
28 km/h
4 Bft
6 km/h
1 Bft
Temperaturskala"
Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag
Das Wetter in Berlin Das Wetter in Frankfurt Das Wetter in Hamburg Das Wetter in Westerland Das Wetter in Dortmund Das Wetter in Hannover Das Wetter in Trier Das Wetter in Stuttgart Das Wetter in München Das Wetter in Nürnberg Das Wetter in Leipzig Das Wetter in Dresden Das Wetter in Freiburg

Am Donnerstag setzt sich das ruhige Hochdruckwetter verbreitet fort. Mal lösen sich die hartnäckigen Nebel- oder Hochnebelfelder auf, mal bleibt es auch neblig-trüb. Vom Emsland und Ostfriesland bis zur Odermündung und zur Ostsee ist es gebietsweise zum Teil stärker bewölkt, dabei kann es an der Nordsee auch mal ein wenig nieseln. Minus 1 bis plus 7 Grad werden erreicht. Es weht ein oft schwacher, im Nordwesten und Norden mäßiger bis frischer, an der Küste im Tagesverlauf stellenweise auch starker Süd- bis Südwestwind.

In der Nacht auf den Freitag ziehen die dichten Wolken aus dem Norden und Nordwesten in Richtung Osten und Süden. Dabei kann es gebietsweise schon ein wenig regnen oder nieseln. Im Süden und Südosten ist es dagegen locker bewölkt und gebietsweise bildet sich Nebel oder Hochnebel. Unter den dichten Wolken liegen die Tiefstwerte zwischen 6 und 0, sonst zwischen 0 und minus 8 Grad. Zum Teil kann es durch Reif und gefrierenden Regen glatt werden.

Am Freitag fällt im Westen und Norden, bis zum Abend dann auch in der Mitte und im Osten Regen oder Nieselregen. In den höheren Lagen kann anfangs auch gefrierender Regen mit dabei sein. Im Süden bleibt es meist noch trocken. Dabei hält sich teils zäher Nebel oder Hochnebel, teils ist es auch freundlich. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 0 Grad im Nebelgrau und stellenweise 10 Grad an der Nordsee und an den Alpen. Der Wind weht im Süden schwach bis mäßig, sonst mäßig bis frisch mit starken im Norden und Nordwesten mit stürmischen Böen aus Südwest.

In der Nacht zum Samstag ziehen die Regenwolken allmählich auch in den Süden und Südosten. Vorübergehend kann gebietsweise auch gefrierender Regen auftreten. Vorn Nordwesten und Westen her kann es örtlich auflockern. Schauer sind aber weiterhin möglich. Die Tiefstwerte liegen zwischen plus 6 Grad im Norden und Nordwesten und stellenweise minus 4 Grad in äußersten Süden.

Am Samstag ist es verbreitet wechselhaft. Dabei überwiegen immer wieder dichte Wolkenfelder und es kann gebietsweise einige Regenschauer geben. Im Süden kann es anfangs hier und da noch gefrierenden Regen geben. Die Temperaturen steigen auf 4 bis 11 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch mit starken, an den Küsten und in höheren Lagen mit stürmischen Böen aus West bis Südwest.


© WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten